Pflege

"Manchmal wird es schwierig" - Gewalt in der Pflege

Dass Pflegende von Gewalt bedroht werden, wird erst allmählich wahrgenommen und benannt. Verbale Angriffe, aber auch massive Gewalt von BewohnerInnen/PatientenInnen und Angehörigen an Pflegekräften, scheint das Pflegepersonal beruflich stark zu begleiten. Aber auch MitarbeiterInnen untereinander betreiben oft Mobbing an ihren KollegInnen. Gewalt entsteht ebenso durch strukturelle Rahmenbedingungen einer Institution oder dort, wo es nur noch um das "Funktionieren" geht.

Inhalte:

  • Was ist Aggression?
  • Ursachen für Gewalthandlungen in der Pflege
  • Sich selbst wahrnehmen lernen
  • Deeskalation in der Pflege
  • Deesekalationsstrategien, Kommunikation, Vorbeugungsmaßnahmen

 Ziele:

Es geht darum, das Tabu der Gewalt in der Pflege anzusprechen, Hintergründe aufzuzeigen und alternatives Handeln und andere Konfliktlösungen aufzuzeigen, um Gewalt abzurüsten und unnötiges Leid zu verhindern.

Zielgruppe: Fachpersonal aus dem Pflege- und Sozialbereich, pflegende Angehörige
Termin/Dauer: Do, 20.01.2022, 09:00-17:00 Uhr
Unterrichtseinheiten:
8
Referentin:
Prof.in Mag.a Renate Kreutzer
Seminarbeitrag:
145,00€ inkl. 20% MwSt.
max. TeilnehmerInnenzahl:
15
Anmeldeschluss: 06.01.2022
Bei Restplätzen Nachnennung möglich!


„Zauberhaftes Konfliktmanagement" im Gesundheitswesen

Konflikte und Unstimmigkeiten sind im Gesundheitswesen allgegenwärtig. Konflikte mit wem auch immer sie ausgetragen werden, stören und drängen auf eine Lösung. Zudem fühlen sie sich unangenehm an und sorgen für eine sogenannte Klimavergiftung. Die Gedanken kreisen um den Konflikt und lösen das starke Sekundärgefühl Ärger aus. Doch wenn Sie das zauberhafte in Konflikte erkennen können, werden in diesem eintägigen Workshop die Möglichkeiten und Sichtweisen zum Thema Konflikte verdeutlicht, die im Pflegealltag als wirksam gelten.
Der Workshop bietet Raum für die eigene und individuelle Reflexionsfähigkeit im Rahmen von Konflikten und Sie blicken an diesem Tag in die Welt der Konflikte, die Kunst der Kommunikation im Konflikt, in die Welt der Gefühle und Bedürfnisse und in die Vielfalt und Buntheit von Konflikten sowie auf die Möglichkeiten des Hinhörens und des Brückenbauens, der sogenannten Selbst- und Fremdeinfühlung.
Speziell im Pflegebereich bleiben Konflikte nicht aus. Die Erwartungen und offenen Bedürfnisse führen zu Missverständnissen und Konflikten, sowohl im Team, als auch mit anderen Berufsgruppen oder PatientInnen und deren Angehörigen.
Der Workshop verspricht Klarheit für das Verständnis von Konflikten bzw. konfliktbehafteten Situationen im Pflegealltag – auf eine zauberhafte Art und Weise.

Ziele:

  • Den Zauber in Konflikten verstehen
  • Eigene Haltung zum Thema Konflikte
  • Die Welt der Konflikte erkunden
  • Reflektieren von Konfliktsituation

Zielgruppe:  Fachgruppe aus dem Pflege- und Sozialbereich

Termin/Dauer: Fr, 04.02.2022, 09:00 -17:00 Uhr
Unterrichtseinheiten: 8
Referentin: Dr.in Christina Fischer-Kienberger BA, MA
Seminarbeitrag: € 145,00 inkl. 20% MwSt.
Max. TeilnehmerInnenzahl: 12
Anmeldeschluss: 21.01.2022
Bei Restplätzen Nachnennung möglich!


Diabetes Mellitus ACHTUNG: DER TERMIN VOM 30.11.2021 WURDE AUF DEN 08.02.2022 VERSCHOBEN

Inhalte:

  • Was ist Diabetes?
  • Formen der Diabetes
  • Begleit- und Folgeerkrankungen
  • Diagnosemöglichkeiten
  • Blutzuckermessungen
  • Behandlungsmöglichkeiten (Nicht-medikamentös, medikamentös)
  • Komplikationen und Sofortmaßnahmen
  • Korrekte Fußpflege
  • Allgemeines
  • Fallbeispiele

Ziele:

  • Vertiefung des Diabetes-Wissens
  • Verbesserung des Diabetesmanagements
  • Umgang mit Diabetesutensilien

Zielgruppe: DGKP und PflegeassistentInnen
Termin/Dauer: Dienstag 21.06.2022, 09:00-15:00 Uhr
Unterrichtseinheiten
: 6
Referentin: DGKP Katharina Fuchs
Seminarbeitrag: € 110,00 inkl. 20% MwSt.
max. TeilnehmerInnenzahl: 15
Anmeldeschluss: 07.06.2022
Bei Restplätzen Nachnennung möglich!


Krisenintervention und psychische Erste Hilfe

Dieses Seminar richtet sich an all jene, welche ihre Klient/innen in Krisenzeiten gut begleiten und unterstützen möchten. Die hier behandelten Krisen sind z.B. lebensbedrohende Diagnosen, Tod eines Angehörigen, suizidale Gedanken / Handlungen, Unfälle bzw. akute Ereignisse. Wir werden uns ansehen, welche physischen und psychischen Reaktionen im Akutfall auftreten können, wie wir beratend unterstützen, die betroffene Person psychisch stabilisieren und gemeinsam bedürfnisorientierte weitere Maßnahmen setzen können.

 Inhalte:

  • Auswirkungen von Stress / Traumata
  • Das Entlastungsgespräch
  • Suizidalität
  • Psychische Erste Hilfe
  • Krisenintervention

 Ziele:

  • Werden Sie der „Fels in der Brandung“ und behalten Sie einen klaren Kopf
  • Unterstützen und entlasten Sie Ihr Gegenüber
  • Schützen Sie sich selbst vor psychischen Belastungen durch eine gute Ausbildung

Zielgruppe: alle am Thema Interessierten, insbesondere Menschen in beratenden Settings

Termin/Dauer: Dienstag, 08.03.2022 & Mittwoch 09.03.2022 je von 09:00-17:00 Uhr
Unterrichtseinheiten: 16
Referentin: Mag.a Petra Preimesberger
Seminarbeitrag: € 330,00€ inkl. 20% MwSt.
max. TeilnehmerInnenzahl: 15
Anmeldeschluss: 22.02.2022
Bei Restplätzen Nachnennungen möglich!


Erste Hilfe und Pflege in Notfallsituationen

Inhalte:

  • Grundlagen
  • Versorgung eines/r reglosen Notfallpatient/in: Bewusstlosigkeit, Atem-Kreislaufstilland, Defibrillation
  • Akute Notfälle: Herzinfarkt, Krampfanfälle, allergische Reaktionen
  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen nach den neuesten Richtlinien des europäischen Rates für Wiederbelebung

 Ziele:

Handlungssicherheit bei lebensrettenden Sofortmaßnahmen - u.a. mit praktischen Übungen - erlangen.

 Zielgruppe: Pflegepersonal

Termin/Dauer: Montag, 14.03.2022 | 09:00-17:00 Uhr
Unterrichtseinheiten: 8
Referentin:
PhDr. Christian Helfenschneider, MSc. M.Ed
Seminarbeitrag:
145,00€ inkl. 20% MwSt.
max. TeilnehmerInnenzahl:
15
Anmeldeschluss: 28.02.2022
Bei Restplätzen Nachnennung möglich!


Pflegedokumentation für Gesundheitsberufe

Vermittelt werden die Änderungen der Kompetenzbereiche des GuKG. Welche Änderungen brachte das GuKG der geltenden Fassung? Inwieweit haben sich die Kompetenzen in Bezug auf die Delegation bzw. Subdelegation verändert und wie und was ist in der Dokumentation zu erfassen? Welche Delegationsmöglichkeiten lässt das Gesundheits- und Krankenpflegegesetz zu und wie können diese Prozesse im operativen Betrieb umgesetzt werden?
Vermittelt werden Kenntnisse der gesetzlichen Dokumentationspflicht die Durchführung betreffend, wie auch rechtliche Konsequenzen bei nicht korrekter Durchführung. Wie müssen abgelehnte Leistungen dokumentiert werden? Welche pflegerelevanten Erkenntnisse müssen im Pflegebericht dokumentiert werden und wie? Medizinische Diagnostik und Therapie in der Pflegedokumentation. Welche Klienten Informationen bzw. Erkenntnisse sind umgehend weiter zu melden und wie ist dies zu dokumentieren?

Inhalte:

  • Gesundheits- und Krankenpflegegesetz
  • Arbeitshilfe_Pflegedoku_ÖBIG_2017

Ziele:
Die Teilnehmer/innen lernen die Kompetenzbereiche des GuKG kennen und setzen Schritte für eine rechtlich und fachlich korrekte Dokumentation gem. dem Pflegeprozess.

Zielgruppe:
Angehörige der Gesundheits- und Krankenpflegeberufe: gehobene Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege gem. GuKG, Pflegefachassistenz gem. GuKG, Pflegeassistenz gem. GuKG, Heimhilfe gem. K-SBBG, Sozialbetreuungsberufe gem. § 3a GuKG und Personenbetreuung gem. § 3b GuKG


Termin/Dauer:
Donnerstag, 24.03.2022 | 09:0-13:00 Uhr
Unterrichtseinheiten: 5
Referentin:
Akad. GPM Peter J. Gunhold MBA M.Ed
Seminarbeitrag:
115,00€ inkl. 20% MwSt.
max. TeilnehmerInnenzahl:
15
Anmeldeschluss: 10.03.2022
Bei Restplätzen Nachnennung möglich!


"MIT-GEFÜHLT" - Hospiz und Palliative Care

Inhalte:
• Was bedeutet Hospiz und Palliative Care?
• Eigene Auseinandersetzung mit Sterben und Tod.
• Was ist Schmerz? - Schmerz hat viele Gesichter
• Emotionale Begleitung sterbender Menschen
• Angehörigenbegleitung
• Abschiedsrituale
• Trauer und Trauerbegleitung

Ziele:
Sterben ist Teil des Lebens oft jedoch einer der Schwersten. Menschen in der letzten Phase zu begleiten, stellt uns vor große Herausforderungen. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie mit diesen Herausforderungen umgehen können.

Zielgruppe: Alle in der Pflege tätigen Personen, Pflegende Angehörige, Interessierte

Termin/Dauer:  Dienstag, 26.04.2022, 09:00–17:00 Uhr
Unterrichtseinheiten: 8
Referentin: Prof.in Mag.a Renate Kreutzer
Seminarbeitrag: € 145,00 inkl. 20% MwSt.
Max. TeilnehmerInnenzahl: 15
Anmeldeschluss: 12.04.2022
Bei Restplätzen Nachnennung möglich!


Selbstpflege - ätherische Öle gegen Stress

Wer sich die Zeit nimmt, über die eigenen Wünsche und Bedürfnisse nachzudenken, um seine Akkus beispielsweise durch Selbstpflege mit ätherischen Ölen wieder aufzuladen, hat auch im stressigen Alltag mehr Reserven. Sich selbst wachsam wahrzunehmen, sich Zeit für die eigenen Bedürfnisse zu nehmen und damit in die Verantwortung für die eigene Gesundheit zu gehen, stärkt die individuelle Resilienz. Dieses „psychische Immunsystem“ ermöglicht es uns, Krisen und Herausforderungen unbeschadet zu bewältigen.

Inhalte:

  • Was bedeutet Selbstpflege und warum ist sie wichtig
  • Reaktionen des Körpers auf Stress
  • Resilienz – das Immunsystem der Seele
  • Ätherische Öle vorbeugend und begleitend anwenden
  • Anwendungsmöglichkeiten

Zielgruppe: Alle in der Pflege tätigen Personen, pflegende Angehörige, Interessierte
Termin/Dauer: Mittwoch, 04.05.2022, 09:00-12:30 Uhr
Unterrichtseinheiten: 4
Referentin:
DGKP Doris Folda
Seminarbeitrag:
€ 60,00 inkl. 20% MwSt.
max. TeilnehmerInnenzahl:
15
Anmeldeschluss: 20.04.2022
Bei Restplätzen Nachnennungen möglich!


Einführung in das moderne Wundmanagement

• Diagnosestellung
• Wundreinigung
• Biofilm, Wundinfekte, Nekrosen und Debridement
• Verbandstoffe
• Hautpflege
• Praxis der Kompressionstherapie

Ziele:
• Die Teilnehmer eignen sich ein fundiertes Grundwissen im Segment der modernen Wundversorgung an
• Die Teilnehmer werden in der Lage sein, Ulcera zu unter scheiden und die Therapie dementsprechend anzupassen
• Weiters wird im Rahmen der praktischen Übungen den Teilnehmern ein Gefühl des richtigen Kompressionsdruckes und -anlage vermittelt

Zielgruppe: Diplomiertes Fachpersonal, Pflegefach- assistenten/innen, Interessierte und jene, die mit chronischen Wunden und deren Versorgung viel zu tun haben

Methodik/Didaktik:
Vortrag, Gruppendiskussion, nachmittags praktisches Arbeiten (Kompressionsverbände, Verbandsanlagen  etc.)

Termin/Dauer: Dienstag, 10.05.2022, 09:00–17:00 Uhr
Unterrichtseinheiten: 8
Referent: DGKP Thomas Scheiber, ZWM®
Seminarbeitrag: € 145,00 inkl. 20% MwSt.
Max. TeilnehmerInnenzahl: 15
Anmeldeschluss: 27.04.2022
Bei Restplätzen Nachnennung möglich!


Pflegegeld

Vermittelt werden Kenntnisse des Bundespflegegeldgesetzes. Welche Kriterien fließen in die Sachverständigentätigkeit ein? Welche pflegerelevanten Maßnahmen und Tätigkeiten müssen in die Pflegedokumentation einfließen um bei der Pflegegeldeinstufung anerkannt bzw. berücksichtigt zu werden? Weiterführend werden Kenntnisse über Antragstellung, Antragsstellung nach Tod des/der Patient/in bzw. der Angehörigen und Klagsverfahren vermittelt.

Inhalte:

  • Bundespflegegeldgesetz
  • Einstufungsverordnung zum Bundespflegegeldgesetz
  • Dokumentationsbeispiele in Bezug auf das Bundespflegegeldgesetz

Ziele:
Die Teilnehmer/innen können gesetzte Pflegemaßnahmen zu pflegegeldeinstufungsrelevanten Tatsachen herstellen.

Zielgruppe: 
Angehörige der Gesundheits- und Krankenpflegeberufe: gehobene Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege gem. GuKG, Pflegefachassistenz gem. GuKG, Pflegeassistenz gem. GuKG, Heimhilfe gem. K-SBBG, Sozialbetreuungsberufe gem. § 3a GuKG und Personenbetreuung gem. § 3b GuKG

Termin/Dauer:  Freitag, 20.05.2022, 08:00 – 13:00 Uhr
Unterrichtseinheiten:  5
Referentin: Akad. GPM Peter J. Gunhold MBA M.Ed
Seminarbeitrag: € 115,00,- inkl. 20% MwSt.
max. TeilnehmerInnenzahl:  15
Anmeldeschluss: 06.05.2022
Bei Restplätzen Nachnennung möglich!


Gruppenprozesse und Rangdynamik in Pflegeteams - Gemeinsam zum Ziel

Inhalte:

  • Gruppenprozesse kennen lernen
  • Rangdynamiken kennen lernen

Ziele:

  • Gruppenprozesse und Rangdynamiken reflektorisch auf das eigene Team beziehen können
  • Aufgrund des Verständnisses über Teamprozesse eine Zielerreichung ermöglichen

Zielgruppe:

alle Gesundheitsberufe

Termin/Dauer: Montag, 30.05.2022 | 09:00-17:00 Uhr
Unterrichtseinheiten: 8
Referent: PhDr. Christian Helfenschneider, MSc. M.Ed
Seminarbeitrag: € 145,00 inkl. 20% MwSt.
max. TeilnehmerInnenanzahl: 15
Anmeldeschluss: 16.05.2022
Bei Restplätzen Nachnennungen möglich!


Fresh up: Hygiene!

Inhalte:

  • Hygienische Notwendigkeiten und No-Gos
  • Tipps, Tricks und Kniffe aus der Praxis für die Praxis

Ziele:

Praktische Anwedung der Hygiene in sämtlichen pflegerischen Tätigkeitsbereichen

Zielgruppe:alle Gesundheitsberufe

Termin/Dauer: Montag, 27.06.2022 | 09:00 - 17:00 Uhr
Unterrichtseinheiten: 8
Referent: PhDr. Christian Helfenschneider, MSc. M.Ed
Seminarbeitrag: € 145,00 inkl. 20% MwSt.
max. TeilnehmerInnenzahl: 15
Anmeldeschluss: 13.06.2022
Bei Restplätzen Nachnennungen möglich!